Upper corner lametta

Kontakt     Impressum       

Letztes Update: 30.11.2018

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

Schönberger Bürgerkrippe
- von Bürgern für die Bürger -

Schönberger Bürgerkrippe zum 1. Advent 2008

Heimlich, still und leise, wie die Adventszeit kommen sollte, haben Bürger den Bürgern im Jahr 2008 ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk gemacht.

Schönberger Bürgerkrippe am 1. Advent 2008

Seit dem 1. Adventssonntag 2008 freut sich die Schönberger Bürgerkrippe auf dem 'Nixenborn' auf dem Ernst-Schneider-Platz, direkt gegenüber dem Haupteingang der Viktoria-Schule, auf kleine und große Besucher. Eine Idee von Mitgliedern des Schönberger Ortsbeirats, über die bereits seit mehreren Jahren gesprochen wurde, ist Wirklichkeit geworden.

Mit den Spenden von Bürgern konnte nun rechtzeitig zur Adventszeit die Darstellung der Heiligen Familie durch Matthias Schmidt, Holzbildhauer aus Schmitten, realisiert werden, bis zum Weihnachtsfest werden noch weitere Figuren folgen, auch kommt noch ein wetterfester Anstrich sowie für die dunkleren Tagesstunden eine Beleuchtung hinzu. Nach einer Planung von Architekt Max-Werner Kahl beteiligte sich eine große Zahl Kronberger Unternehmen am Aufbau der Schönberger Bürgerkrippe: Fa. Treppen Weiss (Innenausbau), Möbel Kulemann (Schreinerei), Fa. Schulte (Baumaterial), Fa. Elektro Schmitt (Beleuchtung), Fa. Olaf Maurer (Anstrich) sowie Fa. Krämer (Dachbedeckung). Die Stadt Kronberg und ihre Eigenbetriebe begleiten die Aufstellung logistisch und bei den notwendigen Verwaltungsangelegenheiten.

Die Initiatoren danken allen Spendern, Handwerkern und Unterstützern für ihre Mithilfe bei diesem außergewöhnlichen Bürgerprojekt.

Die Schönberger Bürgerkrippe soll in den nächsten Jahren weiter wachsen und weitere Figuren der Weihnachtsgeschichte zeigen. Hierfür wird natürlich weitere Unterstützung benötigt, wobei Realisierungswünsche für bestimmte Figuren gerne berücksichtigt werden. Spender wenden sich hierzu bitte an Dr. Heide- Margaret Esen-Baur, Tel. 06173 78711.

Update: Die nächsten Krippenfiguren ( 3 Könige ) sind bereits fertig, weitere folgen noch bis Weihnachten 2009. Danke allen Spendern !!!!

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018


September 2009:
Die Heiligen 3 Könige sind bereits da ! Schaf und Engel folgen.

Bürgerkrippe - Heilige 3 Könige

 

26.November 2009

Rechtzeitig zum 1. Advent, jedoch bei wenig weihnachtlichem Wetter legten Mitarbeiter des Bauhofs, Mitglieder des Ortsbeirats und Schönberger Bürger letzte Hand an beim diesjährigen Aufbau der Schönberger Bürgerkrippe. ‚Von Bürgern für die Bürger' erhält die Heilige Familie auf dem Schönberger Ernst-Schneider-Platz nun Besuch von den Heiligen Drei Königen, ein ‚schwarzes Schaf' wird noch bis Weihnachten erwartet. Allen Spendern sei herzlich gedankt.

Schönberger Bürgerkrippe zum 1. Advent 2009


Die Schönberger Bürgerkrippe wurde 2008 erstmals errichtet, unterstützt von örtlichen Unternehmern (Fa. Treppen Weiss (Innenausbau), Möbel Kulemann (Schreinerei), Fa. Schulte (Baumaterial), Fa. Elektro Schmitt (Beleuchtung), Fa. Olaf Maurer (Anstrich) sowie Fa. Krämer (Dachbedeckung)). Die Stadt Kronberg und ihre Eigenbetriebe begleiten die Aufstellung logistisch und bei den notwendigen Verwaltungsangelegenheiten. Die Figuren stammen aus der Werkstatt von Matthias Schmidt, Holzbildhauer aus Schmitten.
Alle Bürger sind nun wieder herzlich eingeladen, in der Weihnachtszeit der Bürgerkrippe einen Besuch abzustatten und in der Hektik der Vorbereitungen der Feiertag ein paar besinnliche Minuten auf dem Ernst-Schneider-Platz zu verweilen.
Für die nächsten Jahre freuen sich die Initiatoren noch über Spendenzusagen für Erweiterungen. Was wäre eine Weihnachtskrippe ohne Ochs und Esel oder Hirten und Engel? Anfragen hierzu können gerne an Frau Dr. Esen-Baur, Tel. 06173 78711 gerichtet werden.

Schönberger Bürgerkrippe zum 1. Advent 2009

Bürgerkrippe 2009 - Erster Schnee

Erster Schnee 2009

Neujahr 2009


Neujahrs-Vandalen: Schönberger Bürgerkrippe ohne Schaf und König !

Mit Bestürzung stellten Mitglieder der Initiative 'Bürgerkrippe Schönberg' am Neujahrsmorgen fest, dass das lange erwartete, aber erst nach den Feiertagen eingetroffene schwarze Schaf und der knieende König gewaltsam aus der Befestigung gerissen wurden und seitdem verschwunden sind. 
Noch am Mittag des 31.12. war (außer leider schon erwarteter Grafitti-Elementen auf dem Stallgebäude) noch alles in Ordnung gewesen. Zwar war der kniende König bereits in der letzten Woche einmal von seiner Halterung gerissen worden, aber zumindest noch an der Krippe geblieben. Initiatoren, Spender und Bürger sind bestürzt und traurig, dass offenbar auch eine solche Einrichtung nicht mehr vor Angriffen gefeit ist. Frau Dr. Esen-Baur hat noch am Neujahrs-Tag die Polizei informiert, die aber offensichtlich bis jetzt noch zu keinen Erkenntnissen gekommen ist.
Ob weitere Sachbeschädigungen im Umkreis ( herausgerissene Poller, eingeschlagene Scheiben im Aushangkasten der katholischen Kirche St. Alban) mit der Tat in Zusammenhang stehen, ist unklar.
Die Bevölkerung ist zur Mithilfe bei der Wiederbeschaffung aufgerufen. Sachdienliche Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, nimmt nicht nur die Königsteiner Polizeidienststelle, sondern auch Frau Dr. Esen-Baur unter 06173 / 78711 entgegen.

Frankfurter Rundschau

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

4.1.2010

Der König ist zurück - Wo ist das Schaf?

Die Kronberger Initiative 'Bürgerkrippe Schönber' freut sich, dass zumindest der König bis zum heutigen Morgen wieder zur Krippe gefunden hat und dort fast unversehrt wieder aufgefunden wurde. Vom schwarzen Schaf fehlt allerdings noch jede Spur, es ist ca. 20 cm hoch und ca. 28 cm lang.
Dr. Heide-Margaret Esen-Baur und ihre Mitstreiter hoffen sehr, dass auch noch das Schaf wieder zurückgebracht wird, damit im nächsten Jahr die Bürgerkrippe wieder in voller und vielleicht auch erweiterter Besetzung aufgebaut werden kann. Ob der knieende König noch in dieser Weihnachtszeit
wieder seinen angestammten Platz einnehmen wird, kann erst nach den Reinigungs- und Reparaturarbeiten entschieden werden. 
Wer weitere Hinweise zum Figurenraub oder zum Verbleib des Schafes geben kann, melde sich bitte
bei der Polizeistation Königstein oder direkt bei Frau Dr. Esen-Baur (06173 78711)

 


Bürgerkrippe 2009 - Das schwarze Schaf

07.01.2010 

Bürgerkrippe wieder komplett! Jetzt ist auch das schwarze Schaf zurück

Freudentränen bei Schönbergs Ortsvorsteherin Dr. Heide-Margaret Esen-Baur (KfB): Das schwarze Schaf ist zurück! Es war in der Silvesternacht aus der Bürgerkrippe, die auf dem Ernst-Schneider-Platz steht, gestohlen worden. Gestern morgen stand es wieder am gewohnten Platz.

Schönberg. Das schwarze Schaf und der kniende König – beides Holzfiguren aus dem Bestand der Schönberger Bürgerkrippe – waren von Unbekannten aus der Verankerung gerissen und mitgenommen worden. Der dreiste Diebstahl hatte einen ganzen Stadtteil aufgewühlt. Mit vereinten Kräften machten sich die Bürger auf die Suche nach den Figuren, erstatteten Anzeige bei der Polizei und baten die Taunus Zeitung um Hilfe. Ob es der Berichterstattung der TZ zu verdanken ist, dass die beiden Holzfiguren nun bei Nacht und Nebel wieder zurückgebracht wurden? Ortsvorsteherin Esen-Baur jedenfalls ist sich sicher: «Ohne die Berichte der TZ wären unsere Figuren bestimmt für immer verloren geblieben.»

Bereits in der Nacht zum Montag brachten der oder die Diebe – man glaubt an eine Tat Jugendlicher, die erheblich alkoholisiert gewesen sind – den König zurück zur Krippe. Weitgehend unversehrt.

Am Dienstag rief Esen-Baur via TZ dazu auf, auch das Schaf zurückzugeben. Ein Aufruf, der wohl fruchtete. «Als ich am Mittwochmorgen zur Krippe kam, stand es wieder da, das schwarze Schaf! Ich kann gar nicht ausdrücken, wie groß die Freude ist.» Schaden habe die Figur zwar etwas genommen, aber das sei nicht dramatisch. Esen-Baur: «Das kriegen wir wieder hin! Bis zur nächsten Weihnachtszeit werden wir auch einen Engel, einen Ochsen und einen Esel haben.»

Von den Tätern fehlt indes jede Spur. «Für uns zählt, dass die Figuren wieder da sind. Wir wollen es damit beruhen lassen und hoffen, dass die Krippe künftig keinen Schaden mehr nimmt», erklärt Esen-Baur. blo

25.11.2010

Bürgerkrippe Schönberg: Hoher Besuch ist angesagt

Pünktlich zum 1. Advent und bei weihnachtlicher Witterung haben die freundlichen Helfer des städtischen Bauhofs die Bürgerkrippe wieder auf dem Ernst-Schneider-Platz im Stadtteil Schönberg aufgestellt. Sie lädt nun bis nach Weihnachten alle Bürger und Besucher zum besinnlichen Verweilen in der manchmal hektischen Vorweihnachtszeit ein.

Bürgerkrippe 2010 - Warten auf Engel und Hirte

Hoher Besuch ist auch angesagt: Engel und Hirte sind bereits unterwegs und werden noch vor den Festtagen das Ensemble rund um die heilige Familie vergrößern. Die beiden Kirchengemeinden haben vor, den ,Einzug' dieser Figuren mit einer Segnungszeremonie zu begehen, zu der noch separat eingeladen werden wird. Frau Dr. Heide-Margaret Esen-Baur, der unermütliche Motor des Projekts, freut sich, dass die Idee der Bürgerbeteiligung auch im dritten Jahr so gut funktioniert. Sie dankt der Verwaltung der Stadt Kronberg dafür, dass es mit dem Wiederaufbau wieder so gut geklappt hat und auch die Beleuchtung noch rechzeitig installiert werden konnte. Auch für das kommende Jahr gibt es bereits Spendenzusagen, so dass insbesondere der vorgesehene ,tierische' Zuwachs 2011 gesichert ist. Damit soll aber noch nicht Schluss sein, schließlich ist in der Heiligen Schrift ja von Engelscharen und zahlreichen Hirten die Rede.

9.12.2010

Der Engel ist da !

Bürgerkrippe 2010

Bürgerkrippe 2010

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

24.11.2011

Hirten wachen: Schönberger Bürgerkrippe mit Zuwachs

Pünktlich zum 1. Advent steht sie wieder auf dem Nixenborn auf dem Ernst-Schneider-Platz zwischen Viktoria-Schule und St. Alban in Kronberg- Schönberg: die Schönberger Bürgerkrippe.

Bürgerkrippe Schönberg 2011


Mit-Initiatorin Dr. Heide-Margaret Esen-Baur freut sich mit allen Bürgern über zwei hochkarätige Erweiterungen des Krippenensembles. Die evangelische Schönberger Markusgemeinde und die katholischen Nachbarn von St. Alban sowie Bürgermeister Klaus Temmen übernahmen die finanziellen Patenschaften für zwei Hirten, die der Arnoldshainer Holzschnitzer Matthias Schmidt zum Krippenaufbau 2011 präsentierte.

Holzbildhauer Matthias Schmidt mit den neuen Figuren.


Die Schönberger Bürgerkrippenprojekt konnte 2008 erstmals aufgebaut werden. Kronberger Handwerksbetriebe zeichneten für Entwurf und Realisierung verantwortlich und Spenden der Bürger sorgen seitdem für eine regelmäßige Erweiterung der Figurengruppe, die zunächst nur aus der Heiligen Familie bestand, zu der inzwischen aber auch die Heiligen Drei Könige, eine Engelsfigur und die ersten Tiere gehören. Die Stadt Kronberg übernimmt mit ihrem Bauhof dankenswerterweise Auf- und Abbau des Krippengebäudes und die Lagerung außerhalb der Weihnachtszeit.

Große Hilfe beim Aufbau: der städtische Bauhof



Die Schönberger Bürgerkrippe lädt alle Bürger zum Innehalten in der manchmal etwas zu hektischen Weihnachtszeit ein, sei es auf dem Weg von und zur Arbeit, beim Besuch des Schönberger Wochenmarkts, auf dem Schulweg, nach dem Besuch der Gottesdienste der Schönberger Gemeinden oder einfach einmal bei einem besonderen Neugierbesuch.
Auch 2012 soll die Bürgerkrippe natürlich weiterwachsen. Wer sich gerne an der Beschaffung z.B. von Ochs und Esel beteiligen möchte, darf sich gerne bereits jetzt bei Frau Dr. Heide-Margaret Esen-Baur unter 06173 78711 melden.

20.12.2011  (08.00 Uhr: Erster Schnee am letzten Schultag)

Schönberger Bürgerkrippe 20.12.2011: Erster Schnee am letzen Schultag

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

28.11.2012

Schönberger Bürgerkrippe mit wachsamem Zuwachs

Rechzeitig vor dem 1. Advent traf sich das Team der Schönberger Bürgerkrippe zusammen mit Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs, nicht nur um die Bürgerkrippe wieder für die Festwochen einzurichten, sondern auch um eine weitere Bürgerspende in Empfang zu nehmen. Dank an dieser Stelle der Stadtverwaltung und dem Eigenbetrieb der Stadt Kronberg, die erneut den pünktlichen und liebevoll begleiteten Aufbau sichergestellt haben.
Damit lädt die Bürgerkrippe Schönberg wieder alle Bürger zum Verweilen in der doch oftmals hektischen Vorweihnachtszeit ein.

Krippenaufbau 2012

Was wären die Hirten der Weihnachtsgeschichte ohne ihre Hunde? So darf die Krippeninitiative Dank sagen für eine neue Figur, die dem lebenden Vorbild, einem Blindenhund, wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Ob es der bestellte Ochse auch noch vor Weihnachten in den Krippenstall auf dem Schönberger Ernst-Schneider-Platz schafft, ist noch ungewiss. Holzbildhauer Matthias Schmidt aus Schmitten konnte wegen einer Beinverletzung das nächste Mitglied der Weihnachtsfamilie leider nicht rechtzeitig zur Wiedereröffnung fertig stellen.

Seit 2008 erfreut sich die Schönberger Bürgerkrippe von Bürgern für die Bürger reger Aufmerksamkeit. Auf Anregung von Mitgliedern des Schönberger Ortsbeirats hatten Kronberger Handwerker und Architekten den ‚Rohbau' spendiert. Seitdem kommen durch Spenden von Bürgern und Institutionen alljährlich neue Figuren hinzu und bringen weiteres Leben in die inzwischen stattliche Weihnachtsfamilie. Wer sich für das nächste Jahr anteilig oder ganz mit einer neuen Figur beteiligen möchte, wende sich an Frau Dr. Heide-Margaret Esen-Baur, Tel. 06173 78711. Wer gerne mehr zur Schönberger Bürgerkrippe und ihrer Geschichte erfahren möchte , besuche einmal die Internetseite der Bürgerinitiative: www.buergerkrippe-schoenberg.de

 

Was wären die Hirten der Weihnachtsgeschichte ohne ihre Hunde? So darf die Krippeninitiative Dank sagen für eine neue Figur, die dem lebenden Vorbild, einem Blindenhund, wie aus dem Gesicht geschnitten ist. 

Bürgerkrippe 2012: Wachsamer Zuwachs: Der Hirtenhund

Ob es der bestellte Ochse auch noch vor Weihnachten in den Krippenstall auf dem Schönberger Ernst-Schneider-Platz schafft, ist noch ungewiss. Holzbildhauer Matthias Schmidt aus Schmitten konnte wegen einer Beinverletzung das nächste Mitglied der Weihnachtsfamilie leider nicht rechtzeitig zur Wiedereröffnung fertig stellen.

Bürgerkrippe 2012: Der Hirtenhund an seinem neuen Platz

7.-9.12.2012

Schnee zum 2. Advent und Kronberger Weihnachtsmarkt

Bürgerkrippe 2012: Schnee zum 2. Advent

Bürgerkrippe 2012: Schnee zum 2. Advent

Bürgerkrippe 2012: Schnee zum 2. Advent

 

 

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

29.11.2013

Tierischer Zuwachs bei der Schönberger Bürgerkrippe

Wenn in der Woche vor dem 1. Advent Fahrzeuge des Kronberger Bauhofs außerhalb des Markttags auf dem Schönberger Ernst-Schneider-Platz vorfahren, ist es wieder soweit. Die Schönberger Bürgerkrippe wird aufgebaut und lädt bis nach dem Dreikönigsfest alle Bürger und Passanten zum Innehalten und Verweilen in der oft hektischen Vorweihnachtszeit ein.

Auch in diesem Jahr hat das Krippenensemble wieder Zuwachs bekommen. Zwei Bürgerspenden ermöglichten 2013 den Zuzug von Ochs' und Kamel, die TSG Schönberg und die Viktoria-Schule spendierten als gute Nachbarn der Bürgerkrippe den schon lange erwarteten Esel. Entwurf und Realisierung lagen wie immer in den kundigen Händen des Schmittener Holzbildhauers Matthias Schmidt.

Bürgerkrippe 2013: Tierischer Zuwachs

Das Schönberger Bürgerkrippenprojekt wurde aus einer Initiative von Mitgliedern des Schönberger Ortsbeirats aus dem Jahre 2007 realisiert und zur ersten Präsentation 2008 von Kronberger Geschäftsleuten durch Planung und Realisierung des Stallgebäudes und der Brunnenabdeckung unterstützt. Die Krippenfiguren wurden seitdem Jahr für Jahr mit Hilfe von Bürgerspenden beschafft. Die Eigenbetriebe der Stadt Kronberg unterstützen alljährlich bei Auf- und Abbau sowie bei der Einlagerung. Hierfür dankt die Krippeninitiative der Stadt Kronberg ganz besonders.

Bürgerkrippe 2013: Tierischer Zuwachs

Zwar ist der Stall zwischenzeitlich schon gut gefüllt, für besondere kleine Ideen zur Komplettierung der Bürgerkrippe ist aber wohl immer noch Platz. Wer im nächsten Jahr etwas zur Bürgerkrippe beitragen oder die Krippeninitiative auf andere Weise unterstützen möchte, melde sich bitte bei Dr. Heide-Margaret Esen-Baur, Tel. 06173 78711.

Bürgerkrippe 2013

Auf der Internetseite www.buergerkrippe-schoenberg.de können nicht nur aktuelle Fotos betrachtet werden, auch die Entwicklung der Schönberger Bürgerkrippe ist dort dokumentiert.

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

25.11.2014

Schönberger Bürgerkrippe lädt ein 

Der erste Schnee ist zwar noch nicht in Sicht. Aber das erste Scheibenkratzen im Winter 2014/15 zeigt an, dass die kalte Jahreszeit endgültig begonnen hat. Pünktlich in der Woche zum 1. Advent erschien dann auch der Mitarbeiter des städtischen Bauhofs, um beim Befestigen der Krippenfiguren der Schönberger Bürgerkrippe zu helfen. Die Bürgerkrippe lädt nun bis zum Dreikönigsfest im neuen Jahr Bürger und Passanten zum Innehalten und Verweilen in der oft hektischen Vorweihnachtszeit ein.

Bürgerkrippe 2014


Das Schönberger Bürgerkrippenprojekt wurde aus einer Initiative von Mitgliedern des Schönberger Ortsbeirats aus dem Jahre 2007 realisiert und zur ersten Präsentation 2008 von Kronberger Geschäftsleuten durch Planung und Realisierung des Stallgebäudes und der Brunnenabdeckung unterstützt. Die Krippenfiguren wurden seitdem Jahr für Jahr mit Hilfe von Bürgerspenden beschafft.
Entwurf und Realisierung liegen in den kundigen Händen des Schmittener Holzbildhauers Matthias Schmidt. Die Eigenbetriebe der Stadt Kronberg unterstützen alljährlich bei Auf- und Abbau sowie bei der Einlagerung. Hierfür dankt die Krippeninitiative der Stadt Kronberg ganz besonders.
Zwar ist der Stall zwischenzeitlich schon gut gefüllt, für besondere kleine Ideen zur Komplettierung der Bürgerkrippe ist aber wohl immer noch Platz. Wer im nächsten Jahr etwas zur Bürgerkrippe beitragen oder die Krippeninitiative auf andere Weise unterstützen möchte, melde sich bitte bei Dr. Heide-Margaret Esen-Baur, Tel. 06173 78711.

Bürgerkrippe 2014

Auf der Internetseite www.buergerkrippe-schoenberg.de können nicht nur aktuelle Fotos betrachtet werden, dort ist auch die Entwicklung der Schönberger Bürgerkrippe dokumentiert.

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

28.12.2014

Youtube-Video 

Veröffentlicht am 28.12.2014

Von Bürgern für Bürger: Nach dem ersten Schneefall dieses Winters am 27.12.2014 präsentiert sich die Bürgerkrippe Schönberg 'märchenhaft'. Eine herzliche Einladung zum Innehalten und Verweilen.

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

27.11.2015

Schönberger Bürgerkrippe lädt auch in diesem Jahr wieder ein

Der erste Schnee ist zwar leider schon wieder getaut. Und für das erste Adventswochenende sind nicht gerade winterliche und weihnachtliche Wetterverhältnisse angesagt.
Kalter Novembernieselnebel hielt aber die Freunde der Schönberger Bürgerkrippe nicht ab, das Schmuckstück auf dem Nixenborn auf dem Ernst-Schneiderplatz im Ortsteil Schönberg zusammen mit einem Mitarbeiter des städtischen Bauhofs pünktlich zum 1. Advent für die Besucher herzurichten. 

Bürgerkrippe 2015

Bürgerkrippe 2015

Die Bürgerkrippe lädt nun bis zum Dreikönigsfest im neuen Jahr Bürger und Passanten zum Innehalten und Verweilen in der oft hektischen Vorweihnachtszeit ein.
Das Schönberger Bürgerkrippenprojekt wurde aus einer Initiative von Mitgliedern des Schönberger Ortsbeirats aus dem Jahre 2007 realisiert und zur ersten Präsentation 2008 von Kronberger Geschäftsleuten durch Planung und Realisierung des Stallgebäudes und der Brunnenabdeckung unterstützt. 


Bürgerkrippe 2015

Bürgerkrippe 2015

Die Krippenfiguren wurden seitdem Jahr für Jahr mit Hilfe von Bürgerspenden beschafft. Entwurf und Realisierung liegen in den kundigen Händen des Schmittener Holzbildhauers Matthias Schmidt. Die Eigenbetriebe der Stadt Kronberg unterstützen alljährlich bei Auf- und Abbau sowie bei der Einlagerung. Hierfür dankt die Krippeninitiative der Stadt Kronberg ganz besonders.
Zwar ist der Stall zwischenzeitlich schon gut gefüllt, für besondere kleine Ideen zur Komplettierung der Bürgerkrippe ist aber wohl immer noch Platz. Wer im nächsten Jahr etwas zur Bürgerkrippe beitragen oder die Krippeninitiative auf andere Weise unterstützen möchte, melde sich bitte bei Dr. Heide-Margaret Esen-Baur, Tel. 06173 78711. 
Bilder und Berichte aus den Vorjahren sind zu sehen und zu lesen unter www.buergerkrippe-schoenberg.de

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

25.11.2016

Schönberger Bürgerkrippe lädt auch 2016 wieder ein

Der erste Schnee ist zwar leider schon wieder getaut. Und für das erste Adventswochenende sind zwar kühlere, aber immer noch keine winterlichen und weihnachtlichen Wetterverhältnisse angesagt.
Die Freunde der Schönberger Bürgerkrippe, darunter die Ortsbeiratsmitglieder Heide-Margaret Esen-Baur (KfB), Ilka Blumberg (FDP) und Rainer Schmidt (KfB), trafen sich dennoch , um das Schmuckstück auf dem Nixenborn auf dem Ernst-Schneider-Platz im Ortsteil Schönberg zusammen mit einem Mitarbeiter des städtischen Bauhofs pünktlich zum 1. Advent für die Besucher herzurichten.

Bürgerkrippe 2016 -

Bürgerkrippe 2016 -


Die Bürgerkrippe lädt nun bis zum Dreikönigsfest im neuen Jahr Bürger und Passanten zum Innehalten und Verweilen in der oft hektischen Vorweihnachtszeit ein.
Das Schönberger Bürgerkrippenprojekt wurde aus einer Initiative von Mitgliedern des Schönberger Ortsbeirats aus dem Jahre 2007 realisiert und zur ersten Präsentation 2008 von Kronberger Geschäftsleuten durch Planung und Realisierung des Stallgebäudes und der Brunnenabdeckung unterstützt.


Bürgerkrippe 2016 -

Die Krippenfiguren wurden seitdem Jahr für Jahr mit Hilfe von Bürgerspenden beschafft. Entwurf und Realisierung liegen in den kundigen Händen des Schmittener Holzbildhauers Matthias Schmidt. Die Eigenbetriebe der Stadt Kronberg unterstützen alljährlich bei Auf- und Abbau sowie bei der Einlagerung. Hierfür dankt die Krippeninitiative der Stadt Kronberg ganz besonders.

Bürgerkrippe 2016 -


Zwar ist der Stall zwischenzeitlich schon gut gefüllt, für besondere kleine Ideen zur Komplettierung der Bürgerkrippe ist aber wohl immer noch Platz. Wer im nächsten Jahr etwas zur Bürgerkrippe beitragen oder die Krippeninitiative auf andere Weise unterstützen möchte, melde sich bitte bei Dr. Heide-Margaret Esen-Baur, Tel. 06173 78711.

1.12.2016

Marktfest mit Adventssingen der Viktoria-Schule

2016: Marktfest mit Adventssingen der Viktoria-Schule

 

_____________________

Die Schönberger Bürgerkrippe soll in den nächsten Jahren weiter wachsen und weitere Figuren der Weihnachtsgeschichte zeigen. Hierfür wird natürlich weitere Unterstützung benötigt, wobei Realisierungswünsche für bestimmte Figuren gerne berücksichtigt werden. Spender wenden sich hierzu bitte an Dr. Heide- Margaret Esen-Baur, Tel. 06173 78711.

30.12.2016

Unfall oder Vandalismus? König ohne Geschenk!

Ein wachsamer Bürger meldet dem Team der Schönberger Bürgerkrippe seine Beobachtung: Am vergangenen Donnerstag gegen 19 Uhr steht ein König der Krippenfiguren ohne Geschenk da, das wertvolle Präsent gewaltsam aus den Händen gerissen. Und der Hirtenhund steht nicht an seinem angestammten Platz. Nachforschungen ergeben, dass die Beschädigungen wohl im Laufe des Donnerstagnachmittags geschehen sein müssen, während des Marktbetriebs am Vormittag wäre dies früher aufgefallen. Rainer Schmidt von der Krippen-Initiative erstattete noch am Freitagvormittag Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung, die Königsteiner Polizei nahm unverzüglich vor Ort die Details auf und überprüfte die Umgebung der Bürgerkrippe. "Die Königsfigur ist nicht nur beschädigt, " so Schmidt, " sondern auch von ihrem Befestigungssockel gerissen." 

König ohne Geschenk: Unfall oder Vandalismus

Ob nun jemand kräftig Hand angelegt hat, oder die Figur vielleicht von einem versehentlich scharf geschossenen Ball getroffen wurde, ist unklar. Regelmäßig spielen auf dem Ernst-Schneider-Platz auch Kinder. "Da könnte auch schon einmal ein Unfall passieren, " räumt Schmidt ein. "Schön wäre es dann allerdings, wenn das Missgeschick gleich gemeldet würde." Nun suchen Polizei und Krippenfreunde nach weiteren Hinweisen aus der Bevölkerung. Bei einem Unfall würde sicher eine Haftpflichtversicherung des Verursachers einspringen und zumindest die Reparatur des Königs übernehmen.
Wer bei einem letzten Besuch der Krippe vor dem Dreikönigsfest nun feststellt, dass der Hirtenhund verschwunden ist, braucht keine Sorge zu haben. Er wurde sicherheitshalber ‚ins Warme' geholt und wacht spätestens im nächsten Jahr wieder am gewohnten Platz.

 

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

1.12.2017

Schönberger Bürgerkrippe lädt auch 2017 wieder ein

Der erste Schnee ist zwar leider schon fast wieder getaut. Aber für das erste Adventswochenende sind noch kühlere und vielleicht auch schneebringende Wetterverhältnisse angesagt.
Die Freunde der Schönberger Bürgerkrippe trafen sich, um das Schmuckstück auf dem Nixenborn auf dem Ernst-Schneider-Platz im Ortsteil Schönberg zusammen mit einem Mitarbeiter des städtischen Bauhofs pünktlich zum 1. Advent für die Besucher herzurichten.

Krippenaufbau 2017


Der im letzten Jahr durch Vandalismus beschädigte König konnte vom Schnitzer wieder hergerichtet werden und komplettiert nun wieder das Ensemble.
Die Bürgerkrippe lädt bis zum Dreikönigsfest im neuen Jahr Bürger und Passanten zum Innehalten und Verweilen in der oft hektischen Vorweihnachtszeit ein.
Das Schönberger Bürgerkrippenprojekt wurde aus einer Initiative von Mitgliedern des Schönberger Ortsbeirats aus dem Jahre 2007 realisiert und zur ersten Präsentation 2008 von Kronberger Geschäftsleuten durch Planung und Realisierung des Stallgebäudes und der Brunnenabdeckung unterstützt.
Die Krippenfiguren wurden seitdem Jahr für Jahr mit Hilfe von Bürgerspenden beschafft. Entwurf und Realisierung liegen in den kundigen Händen des Schmittener Holzbildhauers Matthias Schmidt.

Krippen Details 2017

Die Eigenbetriebe der Stadt Kronberg unterstützen alljährlich bei Auf- und Abbau sowie bei der Einlagerung. Hierfür dankt die Krippeninitiative der Stadt Kronberg ganz besonders.
Zwar ist der Stall zwischenzeitlich schon gut gefüllt, für besondere kleine Ideen zur Komplettierung der Bürgerkrippe ist aber wohl immer noch Platz. Mit-Initiator Schmidt denkt da insbesondere an weitere kleinere Stallbewohner wie Fledermäuse im Winterschlaf oder eine Eulenfamilie. Wer im nächsten Jahr etwas zur Bürgerkrippe beitragen oder die Krippeninitiative auf andere Weise unterstützen möchte, melde sich bitte bei Dr. Heide-Margaret Esen-Baur, Tel. 06173 78711.

 

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

30.11.2018

10 Jahre Bürgerkrippe in Schönberg : Schönberger Bürgerkrippe lädt auch 2018 wieder ein


Die aktuelle Wetterlage verspricht in den nächsten Tagen noch keinen Schnee. Für das erste Adventswochenende sind nur kühle und nasse Tage angesagt. So muss die Schönberger Bürgerkrippe wohl noch auf weiße Naturdekoration warten.
Die Freunde der Schönberger Bürgerkrippe trafen sich nun schon im zehnten Jahr, um das Schmuckstück auf dem Nixenborn auf dem Ernst-Schneider-Platz im Ortsteil Schönberg zusammen mit einem Mitarbeiter des städtischen Bauhofs pünktlich zum 1. Advent für die Besucher herzurichten.

Krippen Details 2018


Die Bürgerkrippe lädt bis zum Dreikönigsfest im neuen Jahr Bürger und Passanten zum Innehalten und Verweilen in der oft hektischen Vorweihnachtszeit ein.
Das Schönberger Bürgerkrippenprojekt wurde aus einer Initiative von Mitgliedern des Schönberger Ortsbeirats aus dem Jahre 2007 realisiert und zur ersten Präsentation 2008 von Kronberger Geschäftsleuten durch Planung und Realisierung des Stallgebäudes und der Brunnenabdeckung unterstützt.

Krippen Details 2018


Die Krippenfiguren wurden seitdem Jahr für Jahr mit Hilfe von Bürgerspenden beschafft. Entwurf und Realisierung liegen in den kundigen Händen des Schmittener Holzbildhauers Matthias Schmidt.
Die Eigenbetriebe der Stadt Kronberg unterstützen alljährlich bei Auf- und Abbau sowie bei der Einlagerung. Hierfür dankt die Krippeninitiative der Stadt Kronberg ganz besonders.

Krippen Details 2018


Im Stall haben sich zwischenzeitlich außer der heiligen Familie Engel, Hirten, Könige und die überlieferten Tiere eingefunden: Ochs und Esel, Kamel, Hirtenhund und Schafe komplettieren das Ensemble. Mit-Initiator Rainer Schmidt hat aber noch weitere Ideen für das kommende Jahr, die er derzeit mit dem Holzbildhauer abklärt. Wer sich im nächsten Jahr an einer Erweiterung beteiligen möchte oder die Krippeninitiative auf andere Weise unterstützen möchte, melde sich bitte bei Dr. Heide-Margaret Esen-Baur, Tel. 06173 78711.

 

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

 

Valid XHTML 1.0 Transitional

Das Design der Krippenfiguren, der Stallentwurf sowie Photos und Texte unterliegen dem Urheberrecht: 

So nicht anders beschrieben: Texte und Photos Rainer Schmidt, www.ganz-persoenlich.de, bzw. Mitglieder des Bürgerkrippen-Projekts. Die Rechte am Design der Krippenfiguren liegen bei Matthias Schmidt. Bitte kontaktieren Sie das Bürgerkrippenprojekt  VOR weiterer Nutzung! Gerne stellen wir für besondere Projekte (Kalender, Post- und Werbekarten, Bücher....) auch höher aufgelöste Bilder zur Verfügung. Über eine Spende freuen wir uns.

 

Schmuckecke